Donnerstag, 11. Juli 2019
Kategorie: Seehasenfest

Kleiner Bruder vom Seehas im Rathaus eingezogen

Am Donnerstag, zum Auftakt des Seehasenfestes, bekamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bürgerservice im Rathaus am Adenauerplatz um kurz vor 11 Uhr Besuch, und zwar vom kleinen Bruder des Seehasen. Der 99 Zentimeter große Seehas mit seinem schwarz-weiß gefleckten Fell wird künftig im Bürgerservice „wohnen“, so dass die Kinder, die mit ihren Eltern ins Rathaus kommen, mit ihm spielen und kuscheln können.
drei Junge Frauen sitzen mit schwarz-weißem Stoffhasen auf vor Briefkasten auf dem Boden
Der kleine Bruder vom Seehas wohnt jetzt im Rathaus. Begrüßt wurde er von den Auszubildenden der Stadt (von links) Marie-France Cottance, Nadine Amann und Mara Gärtner.

An der Wand in der Spielecke hat der kleine Seehas einen Briefkasten für die „Seehasenpost“ angebracht. Viele Kinder denken nicht nur am Seehasenfest an den Seehas. Jetzt können sie das ganze Jahr über Briefe und Karten schreiben oder Bilder für den Seehas malen und in den Briefkasten einwerfen. Damit der Seehas antworten kann, muss auf den Briefen, Karten und Bildern auch der Absender mit Adresse stehen.

Wer dem Seehasen per E-Mail schreiben möchte, kann dies ebenfalls tun. Alle Mails an seehas@friedrichshafen.de erhält er direkt und antwortet auch darauf. „Ich bin gespannt, wie viele Kinder meinem großen Bruder im Bodensee und mir schreiben. Ich freue mich auf viele Briefe, Karten und Bilder“, ermuntert er die Kinder.

Alle Bilder