Donnerstag, 16. Juli 2020
Kategorie: Seehasenfest

Glänzende Kinderaugen: Der Hasenklee kommt an!

Kein Seehasenfest, aber Hasenklee muss sein: Am Samstag, 18. Juli, würden normalerweise die Erstklässler auf dem Adenauerplatz stehen, singen und aufgeregt den Seehas und den Hasenklee erwarten.
Kinder sitzen auf Boden und werfen Kuscheltiere in die Luft

Weil der traditionelle Hasenklee auf dem Adenauerplatz dieses Jahr nicht möglich ist und auch alle Veranstaltungen außerhalb der Schule laut Corona-Verordnung verboten sind, haben der Seehas, seine vielen Helfer, Unterstützer und Oberbürgermeister Brand kurzerhand umgeplant: Dieses Jahr gibt es den Hasenklee „dezentral“ in den ersten Klassen an den Grundschulen, inklusive Videogruß und glänzenden Kinderaugen.

„Corona hat dieses Jahr neue Regeln vorgegeben, auch mir“, bedauert der Seehas. „Aber eins bleibt: der Hasenklee.“ Mit der Absage des Seehasenfestes war dem Seehas und allen Beteiligten sofort klar, dass der Hasenklee seinen Weg zu den Häfler Erstklässlern finden wird. Und da dies eben sein muss, dieses Jahr unter Corona-Bedingungen. Der Seehas ist also trotz Pandemie in diesem Jahr für die Kinder da. Irgendwie.

Seit Mittwoch und noch bis Freitag wird der Hasenklee jedenfalls verteilt und sorgt für Aufregung und Begeisterung bei den Erstklässlern: In den Schulen haben die Lehrer die Übergabe organisiert, der Hasenklee war längst von fleißigen Helfern gepackt und vor wenigen Tagen mit Hilfe der städtischen Baubetriebe an die Schulen ausgeliefert worden. Alles unter strengster Geheimhaltung, das war dem Seehas wichtig: „Eine Überraschung sollte es schon sein – denn für die Erstklässler ist der Hasenklee einfach etwas ganz Besonderes.“

Weil der Seehas wegen der Corona-Regeln nicht durch alle ersten Klassen ziehen konnte, hat er – ganz zeitgemäß – einen Gruß für die Erstklässler als Videobotschaft vom See aus aufgenommen. Die Videobotschaft wird natürlich zur Übergabe in den Schulklassen gezeigt, ganz exklusiv und nur dort.

Und was ist nun im Hasenklee drin? Wie immer etwas zum Spielen und zum Knabbern. Außerdem haben die Mitglieder des Graf-Zeppelin-Fanfarenzuges kleine Trommeln für die Erstklässler gebastelt. Der Seehasenfanfarenzug steuert CDs mit Fanfarenzugklängen und seine begehrten Klebe-Tattoos bei. Vom Medienhaus am See gibt es „Post von Frieda“ mit einem Leseausweis und einem Buch-Gutschein. Außerdem haben Stadt und Stadtwerk am See für Häfler Gutscheine zusammengelegt – als kleine Entschädigung für die fehlenden Karussell-Gutscheine. Und natürlich: Der Seehas in Plüsch und zum Schmusen steckt auch im Hasenklee.

Info: Für alle Nicht-Erstklässler gibt es einen weiteren Gruß vom Seehas auf dem Youtube-Kanal der Stadt Friedrichshafen.

Alle Bilder